Peugeot 407 Forum
407 Benziner 3,0l - Zahnriemen wechseln - selber machen

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Threadstarter
    Member
    Registriert seit
    11.05.2017
    Beiträge
    34
    6 Danke in 5 Beiträgen

    407 Benziner 3,0l - Zahnriemen wechseln - selber machen

    Hi,
    trotz Suchfunktion nichts gescheites gefunden.

    Der Zahnriemen ist eigentlich schon seit 2017 fällig (10 Jahres-Intervall) - KM-Stand 160.000. Ich schiebe den Wechsel so vor mich her, eigentlich wollte ich das selber machen. Heute mal ein Angebot von einer Werkstatt bekommen - incl. Wapu und Zahn- und Keilriemen soll das Ganze 1.400 Euro kosten. Die meinten zudem, sie müssten da auch neue Schrauben von PUG bestellen.

    Diverse Anleitungen zum Zahnriemenwechsel habe ich auch - u.a. ein Werkstattheft von Citröen - da steht nix von neuen Schrauben.

    Meine Frage:
    Hat jemand hier im Forum den Zahnriemen beim 6Zyl. Benziner 24 V 211 PS schon mal selbst gewechselt? Und worauf wäre da zu achten? Einstellwerkzeug würde ich mir noch selbst kaufen. Und noch eine andere vielleicht bescheuerte Frage: Der Zahnriemen selbst kostet 60,- Euro - da ich dem Wagen eh nur noch eine Fahrtzeit von ca. 2-3 Jahren gebe und damit nur noch 15 bis 30.000km fahre, überlege ich, einfach NUR den Zahnriemen zu tauschen und das andere Gedöns, also Spannrollen, Wapu etc. wieder zu verwenden. Oder ist das saublöd und geht dann gleich in die Hose wegen neuem Riemen andere Spannung etc. ???

    Danke für alle klugen und weniger klugen Antworten.

    Ähnliche Themen

    1. Anlasser wechseln 407 3.0 6V Benziner
      Von Coupe407-3.0-211PS im Forum Peugeot 407 Forum
    2. Werkstatthandbuch 407 Coupe Benziner 3,0l - Zahnriemen
      Von Coupe407-3.0-211PS im Forum Peugeot 407 Forum
    3. Zahnriemen und Kopfdichtung selber wechseln!!!!???
      Von mercur01 im Forum Peugeot 206 Forum
    4. 206 Zahnriemen selber wechseln geht das??
      Von Robby im Forum Peugeot 206 Forum
    Du möchtest im Peugeot 407 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  2. 2 Peugeot-Freunde bedanken sich bei Coupe407-3.0-211PS für den hilfreichen Beitrag:

    nkuhnenrocio (18.10.2019),oeyrobfr (16.10.2019)

  3. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    376
    189 Danke in 118 Beiträgen
    Moin, einen Zahnriemenwechsel vor sich her zu schieben ist riskant, den wenn er reißt = kapitaler Motorschaden
    niemand kann vorher sagen wann er reißt, weder nach gefahrenen Kilometern noch nach Zeit, daher gibt der Hersteller Wechselintervalle vor; aber hier hat PSA nun bei vielen Modellen genau diese öfters geändert, warum? vielleicht waren einige Angaben zu blauäugig
    Fazit: "machen"
    Eine Werkstatt muss auf ihre Arbeiten eine Gewährleistung geben, daher wird sie immer den sicheren Weg, also Wechsel inkl. Rollen, Wapu und ein paar Schrauben machen, weil wie Di selbst gemerkt hast sind es nicht de Telepreie sondern die Arbeit die solch eine Rep. teuer machen.
    Bedenke: was hast Du gewonnen/eingespart wenn kurze Zeit nach dem Riemenwechsel die Wasserpumpe defekt wird? Alles nochmal machen ?

    Natürlich kann man nur den Riemen wechseln, wenn Du das im DIY hin bekommst wäre es auch kein Problem später da nochmals dran zu gehen wenn z.B. eine Rolle quietscht oder die Wapu undicht wird.
    Aber Du solltest dabei die Rollen und den Spanner auf "Weiterverwendbarkeit" prüfen.

    Schrauben neu? als Werkstatt ohne die Vorgeschichte des älteren Autos zu kennen empfiehlt sich das, denn wenn da vorher so ein starker Schrauber dran war und ohne z.B. Drehmomentschlüssel sondern mit z.B. einem pneumatischen Schlagschrauber die z.B. Kurbelwellenschraube an geknallt hat ????? Streckgrenze des Materials erreicht oder drüber hinaus = Schraube geschädigt = später Gewährleistungsfall ?????

    Also immer auch die andere Seite ( Werkstatt) verstehen

    Machen und berichten
    Du möchtest im Peugeot 407 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  4. 3 Peugeot-Freunde bedanken sich bei Sether für den hilfreichen Beitrag:

    Coupe407-3.0-211PS (11.10.2019),nkuhnenrocio (18.10.2019),oeyrobfr (16.10.2019)

  5. #3
    Threadstarter
    Member
    Registriert seit
    11.05.2017
    Beiträge
    34
    6 Danke in 5 Beiträgen
    Hi, nun bin ich dabei, den Zahnriemen selbst zu wechseln - die Nockenwellen müssen ja gesichert werden - durch 8mm-Stifte. Außen ist auch kein Thema, nur in meiner Rep.Anleitung ist über die inneren Nockenwellen nichts zu finden - diese werden scheinbar mit 4 Schrauben fixiert -
    diese müsste ich also lösen damit ich die Haltelöcher übereinander schieben kann (ist nur ca. 1mm, damit es fluchtet)? und dann wenn alle 4 Nockenwellen gesichert sind eben weiter entsprechend der Anleitung. Löse ich die vier Schrauben bloss oder müssen die komplett raus? Fahrgestellnummer: VF36JXFVH21422831 - ich frage auch deshalb, weil das in der Detailzeichnung zu diesen Nockenwellen nicht klar ist, wie das aufgebaut ist, im Gegensatz zu den äußeren Nockenwellen.

    Und was ich nicht wirklich verstanden habe - in der Anleitung steht, erst die Nockenwellen sichern, dann die Kurbelwelle - wie soll das gehen? Wenn ich oben die Haltelöcher halbwegs treffe, bekomme ich nie und nimmer den 8mm-Bolzen unten bei der Kurbelwelle rein?
    Geändert von Coupe407-3.0-211PS (08.12.2019 um 14:57 Uhr)
    Du möchtest im Peugeot 407 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  6. #4
    Senior Member Avatar von Emma
    Registriert seit
    14.06.2007
    Beiträge
    5.901
    1.669 Danke in 959 Beiträgen
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	12 
Größe:	78,0 KB 
ID:	29714Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	13 
Größe:	89,5 KB 
ID:	29715Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	11 
Größe:	92,8 KB 
ID:	29716Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	7 
Größe:	78,6 KB 
ID:	29717Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5.jpg 
Hits:	12 
Größe:	110,2 KB 
ID:	29718

    MfG Emma
    "Nie wieder Franzose."
    Wer billig schraubt, schraubt 2 mal.
    Du möchtest im Peugeot 407 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  7. Ein Peugeot-Freund hat sich bei Emma für den hilfreichen Beitrag bedankt:

    Coupe407-3.0-211PS (10.12.2019)

  8. #5
    Threadstarter
    Member
    Registriert seit
    11.05.2017
    Beiträge
    34
    6 Danke in 5 Beiträgen
    Hallo, Danke für Deine Bilder im Beitrag
    Geändert von Coupe407-3.0-211PS (10.12.2019 um 15:00 Uhr)
    Du möchtest im Peugeot 407 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  9. #6
    Threadstarter
    Member
    Registriert seit
    11.05.2017
    Beiträge
    34
    6 Danke in 5 Beiträgen
    Hallo und an alle einen schönen 3. Advent - Auto fährt wieder - schnurrt wie ein Kätzchen. Wer den Zahnriemen selber wechseln möchte braucht vor allem Zeit, eine gute Rep-Anleitung und Spezialwerkzeug wie Nockenwellenversteller, Sicherungsstifte (8mm - zur Not reichen auch Bohrer aus), Reduzierstücke etc. und einen kleinen Spiegel, damit man sieht, wann die Haltelöcher fluchten - als Prüfdorn habe ich einen 7mm Bohrer verwendet - anbei mal mein selbst gebautes Spezialwerkzeug: Und falls mal Fragen da sind, zumindest kann ich nun zum 3.0 Benziner einen Rat erteilen...
    Du möchtest im Peugeot 407 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  10. Ein Peugeot-Freund hat sich bei Coupe407-3.0-211PS für den hilfreichen Beitrag bedankt:

    wergan (02.01.2020)

Ähnliche Themen

  1. Anlasser wechseln 407 3.0 6V Benziner
    Von Coupe407-3.0-211PS im Forum Peugeot 407 Forum
  2. Werkstatthandbuch 407 Coupe Benziner 3,0l - Zahnriemen
    Von Coupe407-3.0-211PS im Forum Peugeot 407 Forum
  3. Zahnriemen und Kopfdichtung selber wechseln!!!!???
    Von mercur01 im Forum Peugeot 206 Forum
  4. 206 Zahnriemen selber wechseln geht das??
    Von Robby im Forum Peugeot 206 Forum
Über .:Peugeotboard.de
Seit 2004 bietet das Peugeotboard eine Plattform für alle Peugeot-Fahrer. Im Peugeot Forum wird von A wie Anomalie der Abgasreinigung, über H wie Hybrid bis Z wie Zahnriemen alles diskutiert. Rat und Tat gibt es für ältere und aktuelle Peugeot-Modelle. Das Peugeotforum spricht die Fahrer aller Modelle an. Auch Fahrer ältere Modelle, wie der Peugeot 307 oder der Peugeot 306, finden Hilfe.