Peugeot 306 Forum
2l S16 (132 PS): Aus-und Einbau Drosselklappengedöns - danach "Initialisieren"?

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    03.03.2019
    Beiträge
    16
    2 Danke in 2 Beiträgen

    2l S16 (132 PS): Aus-und Einbau Drosselklappengedöns - danach "Initialisieren"?

    Hallo, nach allem was ich hier zum Thema gelesen habe will ich das Drosselklappengehäuse mal gründlich reinigen und ggfs mit neuem Leerlaufsteller ausstatten:
    Nach Abnehmen des Luftkanals vom Luftfilter takele ich also alle Schläuche und Kabel ab und demontiere das mit 3 Schrauben an der Ansaugbrücke befestigte Modul.
    Ich demontiere dann Drosselklappenpoti und Leerlaufsteller und reinige alles gründlich mit Bremsenreiniger. Danach wird alles wunderbar leichtgängig sein.
    Wenn ich alles wieder zusammengebastelt habe muss ich das Ding wohl neu "anlernen". Wie geht das genau?

    Ist die Vorgehensweise richtig?
    Wieviel Zeit sollte ich für die Prozedur einplanen?

    Grund für die Aktion ist eine sehr langsam absinkende Drehzahl, wenn ich vom Gas gehe. Nebenluft habe ich keine gefunden.

    Danks für Tipps

    Ähnliche Themen

    1. Hallo von "dem Neuen" und seinem 106 "Jacques"
      Von SmokingLion im Forum Vorstellungs & Gratulationsforum
    2. Anzeige "Bremsli. hi. re def." und "ESP/ASR def." ab & zu
      Von SSTiegel407 im Forum Peugeot 407 Forum
    3. 206 2l HDI Getriebeschaden und Tausch "Hilfe"
      Von Mat206GreenHunter im Forum Peugeot 206 Forum
    Du möchtest im Peugeot 306 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    28.09.2010
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    2.512
    410 Danke in 294 Beiträgen
    -Batterie ab, 30 - 60 min warten bis sich das Steuergerät zurücksetzen hat!
    -Zündung Stufe 1 einschalten 1min warten, ggf mehrfach wiederholen
    -Zündung Stufe 2 einschalten 1min warten, der Leerlaufsteller fährt jetzt (evtl. mehrfach) rein und raus (dadurch sucht er sich die Endpunkte, die DK muss als frei beweglich sein!)
    -dann den Motor starten und laufenlassen im Leerlauf bis der Lüfter anspringt!

    Wie verhält sich denn die DK, wenn Du vom Gas gehst? Geht sie gleich ganz zu oder verzögert? Kann man ja sehen. Ist die Gaszugmechanik freigängig? Ggf. mal Gaszug aushängen und jetzt probieren.

    Zitat Zitat von 306fahrer Beitrag anzeigen
    Nebenluft habe ich keine gefunden
    Wie haste denn danach gesucht?

    Kleiner Hinweis: ein 2,0 mit 132 PS ist kein S16!
    Geändert von wergan (18.06.2019 um 15:16 Uhr)
    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie Verstand: jeder ist überzeugt, genügend davon zu besitzen.
    Du möchtest im Peugeot 306 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  3. #3
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    03.03.2019
    Beiträge
    16
    2 Danke in 2 Beiträgen
    Danke für Deine wie immer ausführliche Antwort. Damit werde ich gut weiterkommen.
    Wenn ich vorne direkt an der DK gasgebe und loslasse zieht die Federspannung die DK auch gleich zu, wobei die Drehzahl dann irgendwann hinterherkommt. Das DK-Gehäuse ist von außen allerdings ziemlich schmandig - wenn das innen auch so aussieht kann die Reinigung sicher nicht schaden (siehe Bildchen). Aber das Schließverhalten der DK deutet eher auf den Leerlaufregler als Ursache hin, oder? Den gibts ja bei eBay neu für 11€.
    Nebenluft: Hier gabs irgendwo den Tipp, überall im Bereich Ansaugtrakt/DK/Schläuche/Ansaugbrücke/Resonator einen Nebel aus Bremsenreiniger zu sprühen, der dann ja gerne die Drehzahl steigen ließe. Dieser Test verlief unauffällig.
    S16 war die 163PS-version, richtig? sorry ;-)
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_3815.jpg 
Hits:	7 
Größe:	94,3 KB 
ID:	28980
    Geändert von 306fahrer (19.06.2019 um 11:35 Uhr)
    Du möchtest im Peugeot 306 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  4. #4
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    03.03.2019
    Beiträge
    16
    2 Danke in 2 Beiträgen
    So, nun habe ich Drosselklappe, Leerlaufregler und Drosselklappenpoti zunächst nur gereinigt und wieder eingebaut - was am Ausgangsproblem nichts geändert hat, dass die Schubabschaltung anscheinend nicht geht und die Drehzahl beim Gaswegnehmen nur langsam absinkt (Von Motorbremse kann garnicht die Rede sein).
    Ich wollte einen neuen Leerlaufregler einbauen, aber bei dem war auch der herausstehende Stift zu kurz. Um ihn zu testen habe ich den Stecker vom eingebauten LLR abgezogen. Mit abgezogenem Stecker hat sich am Leerlauf nichts verändert, was ich seltsam fand. Also habe ich mit dem Multimeter bei eingeschalteter Zündung zwischen den 4 Kontakten des Steckers eine Spannung gesucht - und in keine gefunden (Zwischen welchen Pins sollte da welche Spannung anliegen?). Daher macht auch der neue LLR keinen Mucks.
    Was bedeutet das?

    Neben anderen möglichen Fehlerquellen könnte das Kabel vom Steuergerät zum LLR tot sein, oder das Steuergerät selber hat ne Macke?

    Ich glaube es ist an der Zeit zum BOSCH-Dienst zu fahren, oder?
    Geändert von 306fahrer (05.07.2019 um 12:11 Uhr)
    Du möchtest im Peugeot 306 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

Ähnliche Themen

  1. Hallo von "dem Neuen" und seinem 106 "Jacques"
    Von SmokingLion im Forum Vorstellungs & Gratulationsforum
  2. Anzeige "Bremsli. hi. re def." und "ESP/ASR def." ab & zu
    Von SSTiegel407 im Forum Peugeot 407 Forum
  3. 206 2l HDI Getriebeschaden und Tausch "Hilfe"
    Von Mat206GreenHunter im Forum Peugeot 206 Forum
Über .:Peugeotboard.de
Seit 2004 bietet das Peugeotboard eine Plattform für alle Peugeot-Fahrer. Im Peugeot Forum wird von A wie Anomalie der Abgasreinigung, über H wie Hybrid bis Z wie Zahnriemen alles diskutiert. Rat und Tat gibt es für ältere und aktuelle Peugeot-Modelle. Das Peugeotforum spricht die Fahrer aller Modelle an. Auch Fahrer ältere Modelle, wie der Peugeot 307 oder der Peugeot 306, finden Hilfe.