Peugeot 206 Forum
Startproblem nach längerer Standzeit

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    3

    Startproblem nach längerer Standzeit

    Wenn mein 206+ mehrere Tage lang steht, macht er Probleme:

    Display: Uhrzeit/Kalender verloren
    Motor gibt nur einen kurzen Mucks von sich. Orgelt auch nicht, tot.
    Beim 2. Startversuch ist er aber sofort da.

    Aber: Zentralverriegelung funktioniert, Innenbeleuchtung geht an.

    Wenn ich lange orgeln müsste, würde ich auf die Zündkerzen tippen
    Wenn er gar nicht starten würde, auf die Batterie.

    Aber es verwirrt mich total, dass die "tote Batterie" beim 2. Startversuch sofort funktioniert.
    Obwohl es keine Erholungspause gibt.

    Batterie ist ca. 2 Jahre alt. Ich fahre viel Kurzstrecke, daher habe ich sie vor 2 Monaten auch mit einem modernen Batterieladegerät komplett aufgeladen: Wurden auch keine Fehler angezeigt.
    Jetzt war es aber wieder soweit: Bin ca. 50 Kilometer gefahren, dann stand das Auto 4 Tage in der Garage.
    Ich kam wieder und hatte das obige Problem.

    Batteriepole sehen gut aus, auch die Klemmen sind nicht verrostet.
    Was zieht in einem verschlossenen Auto so viel Strom, dass nach 4 Tagen das Display tot ist?
    (In der Stromdose vom Zigarettenanzünder steckt auch nichts und selbstverständlich war auch die Innenraumbeleuchtung nicht dauernd an)

    Ähnliche Themen

    1. Batterie ausbauen bei längerer Standzeit
      Von MM123 im Forum Peugeot 306 Forum
    2. Anfahrschwierigkeiten nach längerer Standzeit
      Von aPeu im Forum Peugeot 207 Forum
    3. 206HDI springt nach längerer Fahrt nicht mehr an!
      Von Schebbi im Forum Peugeot 206 Forum
    4. Lüftung fällt nach längerer Fahrt aus
      Von ExPassatFahrer im Forum Peugeot 3008 Forum
    5. Startprobleme nach längerer Standzeit (ca. 1/2 Tag)
      Von Tschuege im Forum Peugeot 207 Forum
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    199
    132 Danke in 74 Beiträgen
    Moin,
    hier musst Du nun unterscheiden: a. nach den 4 Tagen ist die Batterie leer? oder b. wie von Dir weiter oben beschrieben orgelt nicht beim zweiten Startversuch alles Ok. Ich gehe mal vom zweiten aus und denke das elektrische Kontaktelement vom Zündschloss macht Probleme.
    wenn doch a. verdächtig ist erst mal alles was zusätzlich eingebaut wurde, gern werden beim wechseln des Autoradios oder gar Hifi-Einbaus Fehler gemacht, auch nachträgliche EFH / FH / Alarm usw. kann man leicht feststellen ( Multimeter und eine Sicherung nach der anderen raus- und wieder rein)


    Das wären die einfachen Sachen, komplizierter sind Probleme auf dem CAN-BUS. Daher beim nächsten Mal erst nur die Zündung einschalten, einen Augenblick warten und dann erst den Startvorgang einleiten. So haben diverse Steuergeräte einen Augenblick zum Hochfahren.

    Hast Du Zugriff auf einen Diagnosetester? was sagt der bei einem missratenem Startversuch?

    Leider ist es bei moderneren Autos durch CAN und Digitalisierung nicht ganz so trivial, denn auch Fehler die ganz wo anders liegen haben Auswirkungen auf "alles".

    Hier zu passt Dein Problem mit den Licht-/ Scheibenwischerschalter. Meist liegt es an dieser ganzen Einheit ( nennt sich COM 2000 ) geht sehr gern defekt. ACHTUNG: es gibt davon sehr viele verschiedene Ausführungen und ist kostspielig (wenn Neu)

    MfG
    Tom
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  3. Ein Peugeot-Freund hat sich bei Sether für den hilfreichen Beitrag bedankt:

    Schulterfraktur (24.05.2019)

  4. #3
    Senior Member Avatar von ID19
    Registriert seit
    22.04.2019
    Beiträge
    135
    81 Danke in 45 Beiträgen
    Zitat Zitat von Schulterfraktur Beitrag anzeigen
    Was zieht in einem verschlossenen Auto so viel Strom, dass nach 4 Tagen das Display tot ist?
    Das Display ist sicherlich nicht tot, weil die Batterie leer ist, denn dann könntest Du keinen ersten – geschweige denn zweiten – Startversuch machen. Dann würde sich der Anlasser nicht mehr drehen.

    Ich vermute einen zu starken Spannungsabfall durch Kontaktkorrosion zwischen Sicherung und Sicherungshalter, weil die aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Irgendwann reicht dann die Spannung nicht mehr zum Betrieb der angeschlossenen Verbraucher (hier der Displayeinheit).

    Bei mir war dadurch z.B. mal die Tacho-/Drehzahlmessereinheit tot.

    Abhilfe:

    Sicherung mehrfach aus dem Sicherungshalter rein- und wieder rausziehen, damit die Oxid-Schicht beseitigt wird.

    Anschließend eine neue Sicherung einbauen, dann hast Du länger wieder Ruhe.

    Half bei mir sofort. Vielleicht ist das sogar die Ursache für Dein anderes Phänomen:

    Ein Nachbar von mir hatte z.B. das Problem, dass sein 206 ansprang und fuhr, aber nach ca. 10 bis 15 Minuten stehen blieb.

    Nach einer gewissen Ruhe-Zeit konnte er dann wieder starten und nochmals 10 Minuten fahren.

    Mehrere Werkstätten konnten den Fehler nicht finden. Man riet ihm, diverse Steuergeräte, Sensoren etc. auf Verdacht auszuwechseln. Da er dafür keine Geld hatte, wollte er das Auto schon als wirtschaftlichen Totalschaden aufgeben und "an Bastler" in Ebay-Kleinanzeigen setzen.

    Ich gab ihm den Tipp, mal alle Sicherungen (nacheinander!) mehrfach rein und rauszuziehen. Auch die im Motorraum.

    Hat er gemacht und der Fehler ist nie wieder aufgetreten.

    Im Nachhinein kann man das auch gut erklären:

    Bei der Fahrt erhitzte/n sich die oxidierte/n Sicherung/en durch den Übergangswiderstand zwischen Sicherungskontakt und Halter. Bei höherer Temperatur wird aber auch der elektrische Widerstand höher. Nach 10 bis 15 Minuten Fahrzeit war der dann so hoch, dass es zum Betrieb der elektronischen Systeme nicht mehr ausreichte.

    Nach Abkühlung war der Widerstand wieder niedriger, so dass es gerade wieder zum Fahren reichte.

    Bei Dir könnte Spannungsabfall an Sicherungen vielleicht auch die Elektronik stören und z.B. irgendwelche Initialisierungen im BUS-System behindern oder verzögern.

    Oder es könnte sich um Kontaktkorrosion an irgendwelchen Steckverbindungen handeln.

    Dein Peugeot könnte auch Läuse und Flöhe gleichzeitig haben :-)

    Sprich, es könnten mehrere kleine Ursachen zusammenkommen bzw. dadurch auch Synergie-Effekte entstehen.

    Auf jeden Fall schadet es nicht, Sicherungen sowie Kabelverbindungen rein- und raus zu ziehen bzw. zu stecken, um vorhandene oder beginnende Kontaktkorrosion zu beseitigen. Oder mal zu schauen, ob nicht ein Kabel oder Stecker "morsch" ist oder sich eine Kabelisolierung an einer Kante an- oder aufgescheuert hat.

    Und es kostet auch nichts. :-)

    Der Witz an der Sache ist, dass oft Sensoren oder Steuergeräte in Werkstätten ausgewechselt werden.

    Anschließend funktioniert das Auto auch wieder. Aber nicht, weil ein neues, teueres Ersatzteil eingebaut wurde, sondern weil durch An- und Abstecken der Kabel auch gleichzeitig die vorhandenen Kontaktprobleme beseitigt wurden. :-)
    Geändert von ID19 (22.05.2019 um 10:50 Uhr)
    En voiture avec niveau – Peugeot! (Peugeot-Slogan 1966)

    Fahren Sie heute den Wagen von morgen! (Citroën-Slogan 1958)
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  5. Ein Peugeot-Freund hat sich bei ID19 für den hilfreichen Beitrag bedankt:

    Schulterfraktur (24.05.2019)

  6. #4
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    3
    Danke für eure ausführlichen Beiträge :-))
    @ID19 Das mit den Steckern und Sicherungen werde ich sofort ausprobieren.

    @Sether: ich habe mir diesen Diagnosestecker und eine Handyapp dazu besorgt.
    Aber ob ich damit umgehen kann, ist eine andere Frage^^
    Wenn es klarformulierte Meldungen sind, finde ich sie, aber wird so ein "fehlerhafter" Startversuch überhaupt als Fehler protokolliert? Und wie lange wird der gespeichert?

    An meinem Peugeot ist alles original. Ich habe nichts dran geschraubt, kein neues Radio etc. eingebaut.
    Bis auf eine neue Batterie.

    Teure Ersatzteile kann ich mir zurzeit nicht leisten :-(
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

Ähnliche Themen

  1. Batterie ausbauen bei längerer Standzeit
    Von MM123 im Forum Peugeot 306 Forum
  2. Anfahrschwierigkeiten nach längerer Standzeit
    Von aPeu im Forum Peugeot 207 Forum
  3. 206HDI springt nach längerer Fahrt nicht mehr an!
    Von Schebbi im Forum Peugeot 206 Forum
  4. Lüftung fällt nach längerer Fahrt aus
    Von ExPassatFahrer im Forum Peugeot 3008 Forum
  5. Startprobleme nach längerer Standzeit (ca. 1/2 Tag)
    Von Tschuege im Forum Peugeot 207 Forum
Über .:Peugeotboard.de
Seit 2004 bietet das Peugeotboard eine Plattform für alle Peugeot-Fahrer. Im Peugeot Forum wird von A wie Anomalie der Abgasreinigung, über H wie Hybrid bis Z wie Zahnriemen alles diskutiert. Rat und Tat gibt es für ältere und aktuelle Peugeot-Modelle. Das Peugeotforum spricht die Fahrer aller Modelle an. Auch Fahrer ältere Modelle, wie der Peugeot 307 oder der Peugeot 306, finden Hilfe.