Peugeot 206 Forum
Lenkung stottert

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Senior Member
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    152
    111 Danke in 57 Beiträgen
    Moin,
    es gibt jede Menge gebrauchte Lenkungen für einen Pug 206. Ich denke die Motor-/Karosserievariante ist unerheblich (also auch CC und 206+) und ob Du eins mit dem geänderten Ventil brauchst ??? Ich denke nicht. Unser 206 HDI 90 hat schon weit über 300 TKm runter mit der ersten Lenkung und der alten Ventilausführung. Vielleicht weil ich alle paar Jahre die Flüssigkeit ( ATF ) gewechselt habe? und wir immer mal nach dem Füllstand geschaut haben. Zu wenig oder altes (verbrauchtes Öl) muss man abstellen.

    Aber wie hast Du genau dieses Ventil als Übeltäter entlarvt? Hast Du beim Testen der Lenkung die Spurstangenköpfe von den Achsschenkeln gelöst/entfernt? Auch die können bei Defekt so einen Fehler hervor rufen, dann gibt es auch noch die inneren Spurstangengelenke!

    Nur mal so
    Gruß
    Tom

    PS: kein wirtschaftlicher Totalschaden
    So eine Lenkung kostet gebr. im WWW teilweise unter 50€ inkl. Versand
    als Hobbybastler mit Hebebühne oder Grube in max. 2h gewechselt, am besten neue Spurstangenköpfe ( 2 Stück in WWW inkl. Versand unter 20€ ) drauf; bisschen ATF-Öl 5,- und dann noch Achseinstellung ca. 50,- in Summe vielleicht zusammen 125,- und schmutzige Hände

    Ähnliche Themen

    1. Motor stottert
      Von Oparudi im Forum Peugeot 308 Forum
    2. Servolenkung stottert
      Von ralef68 im Forum Peugeot 308 Forum
    3. Motor stottert...
      Von MrLOL im Forum Peugeot 306 Forum
    4. 306 stottert...
      Von 180900 im Forum Peugeot 306 Forum
    5. 309 stottert
      Von Melmarkian im Forum Peugeot 309 Forum
    Geändert von Sether (08.05.2019 um 11:04 Uhr)
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  2. Ein Peugeot-Freund hat sich bei Sether für den hilfreichen Beitrag bedankt:

    Alphatier90 (12.05.2019)

  3. #12
    Senior Member Avatar von ID19
    Registriert seit
    22.04.2019
    Beiträge
    127
    77 Danke in 42 Beiträgen
    Vermutlich ist die Ursache viel banaler:

    Es kann eine Fahrwerksfeder gebrochen sein. Dann kommt es zu den geschilderten Symptomen.

    Das hatten viele Fahrzeuge zwischen 1996 und 2001 (Peugeot, Renault, VW etc.). War ein Materialproblem.

    Hatte ich bei einem Peugeot 306 Cabrio bei ca. 100.000 km.

    Die Federn kosten beim Autoteilehandel bzw. im Internet (daparto, autoteile24 etc.) von Premium-Herstellen (Spidam, Lesjöfors, Bilstein etc.) nur ca. 20,– € bis 40,– € das Stück.

    Dabei immer beide auswechseln! Nicht nur, damit beide Federbeine gleichmäßig einfedern, sondern weil die andere Feder auch demnächst brechen wird, da sie aus der gleichen, schadhaften Serie stammt und der Bruch auch mal zur "Unzeit" passieren kann, dadurch ein Unfallrisiko entstehen kann.

    Man kann den Federbruch meist schon sehen, wenn man sich mal mit 'ner Taschenlampe bückt, ins Radhaus schaut und von jmd. die Lenkung drehen lässt, das Drehen der Feder dabei genau beobachtet sowie die Ohren aufsperrt (meist knackt es an einem Punkt). Oder aufgebockt bzw. auf der Hebebühne. Meist ist eine der obersten oder die oberste Windung gebrochen.

    Da zum Austausch der Federn die Federbeine raus müssen, bietet es sich an, bei höherer Laufleistung auch gleich die Stoßdämpfer mit auszuwechseln. Beim 306 Cabrio kosten die von Premium-Herstellen (Bilstein, Monroe etc.) auch nur ca. 40,– € das Stück im Autoteilehandel bzw. Internet. Beim 206 werden sie genauso günstig sein.

    Die Domlager kannst Du natürlich auch gleich mit auswechseln (lassen), – ist ein Abwasch.

    Für die Demontage der Federn benötigst Du einen guten und sicheren, professionellen Federspanner (kein 15,– € Teil aus dem Internet, – wegen der Unfallgefahr). Sowas kann man in der Autoselbsthilfen mit ausleihen oder ab 260,– € kaufen.

    Wenn Du keine Ahnung vom Autoschrauben hast, solltest Du sowas wg. der Unfallgefahr lieber in einer Werkstatt machen lassen.

    Vielleicht haben die ja einen günstigen Kurs für den Stoßdämpferwechsel und Du drückst ihnen dann bei Auftragsvergabe die neuen Federn (und die neuen Domlager) in die Hand, denn die werden beim Stoßdämpferwechsel ja sowieso rausgenommen und wieder eingebaut, für den Austausch können sie also keine Mehrkosten verlangen.

    Sollte wirklich eine Feder gebrochen sein, dann schleunigst reparieren/lassen und richtig vorsichtig zur Werkstatt oder Autoselbsthilfe fahren.
    Geändert von ID19 (08.05.2019 um 15:30 Uhr)
    Suche Peugeot 306 Cabrio mit Automatic

    https://www.peugeotboard.de/threads/61844-Vorstellung

    En voiture avec niveau – Peugeot! (Peugeot-Slogan 1966)

    Fahren Sie heute den Wagen von morgen! (Citroën-Slogan 1958)
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  4. Ein Peugeot-Freund hat sich bei ID19 für den hilfreichen Beitrag bedankt:

    Alphatier90 (12.05.2019)

  5. #13
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    25
    8 Danke in 6 Beiträgen
    Mahlzeit, erst mal danke für die Antworten.
    Also Erfahrungen beim Schrauben habe ich. Ich traue mich alles und mache alles mit Köpfchen. Also die Lenkung stottert halt während der Fahrt. Das heißt ich lasse in einer Kurve das Lenkrad automatisch gerade werden, und man sieht das es ruckelnd zurückdreht, oder z.b. auf gerader Strecke. Dann habe ich im Stand ein eindeutiges "Plong" von der Feder auf der BF Seite. Das habe ich mir schon angeschaut, während jemand gelenkt hat. Die feder ist nicht gebrochen, sie dreht mit und springt dann. Einen Bruch konnte ich nicht feststellen.
    Das ich weiß das dass Ventil defekt ist? Ich bin dem Rat von emma gefolgt und für mich könnte das Sinn ergeben, aber ich könnte ja auch erst mal das Öl wechseln in der Hoffnung das es dann besser wird.
    Was würdet ihr mir Raten?
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  6. #14
    Senior Member Avatar von Emma
    Registriert seit
    14.06.2007
    Beiträge
    5.354
    1.485 Danke in 819 Beiträgen
    Wenn es meiner wäre, würde ich erst mal mit der preiswertesten Variante anfangen. Da Deine Feder springt, liegt es nahe, das die Domlager festgerostet sind. Ersetzen und dann erstmal ausprobieren. Hakt die Lenkung immer noch, kann man immer noch am Lenkgetriebe angreifen.
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  7. #15
    Senior Member
    Registriert seit
    21.08.2014
    Ort
    Dreieck D/B/NL
    Beiträge
    2.540
    750 Danke in 485 Beiträgen
    So ist es. Haben beim 205 10 Jahre lang das Problem gehabt. Damals waren wir noch keine Schrauber. Aber in Spanien hatte der Monteur in 10 Minuten das Problem erfasst. Das Domlager war tatsächlich ab Werk verkehrt herum eingebaut worden und deswegen dann das "unauffindbare" Problem gelöst.
    Ort: D/B/NL Dreieck
    Stop AfD
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  8. Ein Peugeot-Freund hat sich bei Peupa205 für den hilfreichen Beitrag bedankt:

    Emma (08.05.2019)

  9. #16
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    25
    8 Danke in 6 Beiträgen
    So habe mir jetzt erst mal die Domlager bestellt. Natürlich drauf geachtet für Links und Rechts. Desweiteren für Stabi und ohne Stabi gab es da? Hab mit Stabi bestellt. Ich vermute die halten mehr aus?
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  10. #17
    Senior Member Avatar von ID19
    Registriert seit
    22.04.2019
    Beiträge
    127
    77 Danke in 42 Beiträgen
    Zitat Zitat von Alphatier90 Beitrag anzeigen
    Die feder ist nicht gebrochen, sie dreht mit und springt dann. Einen Bruch konnte ich nicht feststellen.
    Das sind aber auch die Symptome, wenn die oberste Windung gebrochen ist. Erst Recht, weil das Problem nur einsitig vorhanden ist.

    Ein defektes Domlager kündigt sich meist erst durch Knirschen beim Einschlagen an. Das rostet nicht plötzlich von jetzt auf gleich fest.

    Kann aber natürlich auch das Domlager sein, da Du das Auto ja erst vor kurzem gekauft hast und nicht weißt, wie sich das Radeinschlagen eine Zeit lang vorher angehört hat.

    Zitat Zitat von Alphatier90 Beitrag anzeigen
    Also Erfahrungen beim Schrauben habe ich … mache alles mit Köpfchen.
    Sorry, das glaube ich nicht, denn dann hättest Du Dir sofort die Federn sowie die Domlager angeschaut sowie repariert und würdest nicht meinen, dass ein "Ölwechsel" die Lösung sein könnte. – Erst recht nicht, wenn Du bereits gesehen hast, dass die Feder beim langsamen Einschlagen nicht mitdreht, sondern irgendwann plötzlich ruckartig in die Einschlagrichtung springt.

    Anscheinend hast Du nicht den blassesten Schimmer, wie Federung und Lenkung bei einem McPherson-Federbein zusammenarbeiten.

    Zitat Zitat von Alphatier90 Beitrag anzeigen
    Also selber machen kann ich alles. Bin handwerklich sehr begabt. … Ich traue mich alles …
    Sorry, aber was Du so schreibst ist eine gefährliche Mischung aus Unwissenheit und totaler Selbstüberschätzung. :-(

    Zitat Zitat von Alphatier90 Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr mir Raten?
    Du solltest beim Auswechseln der Domlager unbedingt meine o.g. Sicherheitshinweise beachten bzw. vorzugsweise diese Arbeit eine Werkstatt bzw. jmd. machen lassen, der tatsächlich Ahnung und Erfahrung sowie das nötige Profiwerkzeug besitzt.

    Denn wenn eine gespannte Fahrwerksfeder nach dem Lösen der Verschraubung mitsamt Federteller und Domlager aus einem primitiven Federspanner abrutscht/rausspringt, könnte es sich ein für alle Mal "aus-ge–Alphatier-t" haben oder wenigstens schwerste Verletzungen nach sich ziehen.
    Geändert von ID19 (16.05.2019 um 18:05 Uhr)
    Suche Peugeot 306 Cabrio mit Automatic

    https://www.peugeotboard.de/threads/61844-Vorstellung

    En voiture avec niveau – Peugeot! (Peugeot-Slogan 1966)

    Fahren Sie heute den Wagen von morgen! (Citroën-Slogan 1958)
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  11. #18
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    11.04.2019
    Beiträge
    25
    8 Danke in 6 Beiträgen
    Also erst mal danke für die Hilfe.

    Also ich überschätze mich nicht selber, ich habe schon viel an Auto gemacht/gewechselt. Erfahrungen habe ich.

    Desweiteren habe ich erst mal das Servoöl gewechselt und siehe da, das stottern ist fast weg.

    Werde mir die Woche auch mal die Feder angucken und die Domlager wechseln, sollten die Federn gebrochen sein, leihe ich mir einen Federspanner und wechsel das Domlager.
    Du möchtest im Peugeot 206 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Motor stottert
    Von Oparudi im Forum Peugeot 308 Forum
  2. Servolenkung stottert
    Von ralef68 im Forum Peugeot 308 Forum
  3. Motor stottert...
    Von MrLOL im Forum Peugeot 306 Forum
  4. 306 stottert...
    Von 180900 im Forum Peugeot 306 Forum
  5. 309 stottert
    Von Melmarkian im Forum Peugeot 309 Forum
Über .:Peugeotboard.de
Seit 2004 bietet das Peugeotboard eine Plattform für alle Peugeot-Fahrer. Im Peugeot Forum wird von A wie Anomalie der Abgasreinigung, über H wie Hybrid bis Z wie Zahnriemen alles diskutiert. Rat und Tat gibt es für ältere und aktuelle Peugeot-Modelle. Das Peugeotforum spricht die Fahrer aller Modelle an. Auch Fahrer ältere Modelle, wie der Peugeot 307 oder der Peugeot 306, finden Hilfe.