Smalltalk
Am schonendsten zum Stillstand (Kupplung)

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    26.03.2019
    Beiträge
    4
    19 Danke in 4 Beiträgen

    Am schonendsten zum Stillstand (Kupplung)

    Hi in die Runde,

    ich bin neu hier und stelle mich deswegen kurz vor:
    Dominic, 27 Jahre aus Mannheim und fahre einen 508 sw 155 THP.

    Nun zu meinem ersten Thema:
    Ihr beabsichtigt zu halten, die Schubabschaltung hat ihren Dienst getan, ihr bremst und schaltet in neutral. Geht ihr schon vor dem Stillstand von der Kupplung runter?

    Anderes (sinnloses) Beispiel:
    Wenn ich bei Fahrt voraus, mit getretener Kupplung, den Gang raus nehme und anschließend wieder von der Kupplung gehe - macht das dem Getriebe etwas aus?


    Viele Grüße
    Dominic

    Ähnliche Themen

    1. ABS regelt kurz vor Stillstand
      Von wergan im Forum Peugeot 406 Forum
    2. Komisches Geräusch im Stillstand
      Von MoeEllis im Forum Peugeot 206 Forum
    3. noch eine Frage zum Thema Kupplung
      Von Leo01 im Forum Peugeot 106 Forum
    4. Bremsen vibriert kurz vorm Stillstand
      Von Melinda im Forum Peugeot 206 Forum
    5. Anomalie Airbag bis zum Stillstand
      Von Naukluft im Forum Peugeot 206 Forum
    Geändert von dome_rr (02.04.2019 um 13:26 Uhr)
    Du möchtest im Smalltalk antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  2. 6 Peugeot-Freunde bedanken sich bei dome_rr für den hilfreichen Beitrag:

    adomorlanosval (04.05.2019),atagnajess (23.04.2019),eittelmo (03.04.2019),nkuhnenrocio (05.04.2019),oeyrobfr (26.04.2019),rrquartaver (03.05.2019)

  3. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    376
    194 Danke in 118 Beiträgen
    Moin, dem Getriebe ist das egal, wann oder wie oft/lange Du die Kupplung trittst. Es sind die Axial-Kurbelwellenlager die belastet werden. Wenn der Motor ausreichende Menge und Qualität des Öls hat, ist alles in Ordnung und Du musst dir über Verschleiß keine Gedanken machen. Dann gibt es noch das sogn. Ausrücklager der Kupplung, dies hat nur eine begrenzte Lebensdauer, aber meist hält es länger als der Reibbelag der bei jedem Anfahren und Schalten je nach Fahrer mehr oder weniger stark leidet.
    Beim Getriebe nur ab und zu den Ölstand kontrollieren und auch mal wechseln und nicht auf die Lebensdauerfüllungs-Lüge reinfallen ;-))
    Tom
    Du möchtest im Smalltalk antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  4. 6 Peugeot-Freunde bedanken sich bei Sether für den hilfreichen Beitrag:

    adomorlanosval (04.05.2019),atagnajess (23.04.2019),eittelmo (19.04.2019),nkuhnenrocio (17.04.2019),oeyrobfr (26.04.2019),rrquartaver (03.05.2019)

  5. #3
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    26.03.2019
    Beiträge
    4
    19 Danke in 4 Beiträgen
    Hi und danke für die Antwort.

    Wann werden die Kurbelwellenlager belastet? Wenn der Wagen rollt und kein Gang eingelegt ist, wird dann irgendetwas belastet? Ist es dann besser die Kupplung zu treten?
    Ich weiß, das Thema ist recht öde, aber irgendwie interessiert mich das jetzt xD..

    Viele Grüße
    Dominic
    Du möchtest im Smalltalk antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  6. 5 Peugeot-Freunde bedanken sich bei dome_rr für den hilfreichen Beitrag:

    adomorlanosval (04.05.2019),atagnajess (23.04.2019),nkuhnenrocio (04.07.2020),oeyrobfr (26.04.2019),rrquartaver (03.05.2019)

  7. #4
    Senior Member Avatar von wevi
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    1.783
    490 Danke in 289 Beiträgen
    Ganz einfach, beim Kaltstart, da liegt die Welle auf den Lagerschalen, dann baut sich direkt Öldruck auf und sie gleitet quasi auf dem Ölfilm. Musste mal Glas auf Glas legen und dazwischen Wasser oder so machen, dann kannste dir den Effekt besser vorstellen.

    Kupplung lange getreten halten belastet das Ausrücklager nur unnötig, an der Ampel komplett auskuppeln und alles loslassen. Vorrausschauend fahren, halt wenn man ne rote Ampel aus der Entfernung sieht einfach vom Gas gehen und verssuchen so anzukommen, dass sie vielleicht wieder auf grün springt und man direkt weiter kann.

    Ich schalte auch manchmal ohne Kupplung, wenn man das im Gefühl hat brauch man die nicht unbedingt.

    Was halt auch schädlich ist, wenn man den Wagen kalt untenrum drückt und immer voll in der Last fährt, dann würde ich lieber mit etwas mehr Drehzahl fahren und weniger Gas geben.
    Du möchtest im Smalltalk antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  8. 5 Peugeot-Freunde bedanken sich bei wevi für den hilfreichen Beitrag:

    adomorlanosval (04.05.2019),atagnajess (23.04.2019),nkuhnenrocio (04.07.2020),oeyrobfr (26.04.2019),rrquartaver (03.05.2019)

  9. #5
    Senior Member Avatar von wevi
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    1.783
    490 Danke in 289 Beiträgen
    Ich guck Abends immer so Motoren Videos an, wo sie die neuen Kackhaufen wieder zusammenschustern, da seh ich immer bei ganz vielen Motoren, dass die Ölsiebe an der Ölpumpe sich mit irgendwelchem Gezumpel vollgesetzt haben. Vielleicht solltet ihr Sowas an euren modernen Motoren auch öfter mal checken.

    Bei meinem TU Motor hab ich da noch nie nach geguckt, werd ich dann jetzt bei 572tkm das erste Mal mal nach schauen
    Muss meine Ölwanne mal neu abdichten und dann kann ich ja mal gucken, sofern der überhaupt ein Sieb davor hat.

    Da schreiben die vielleicht ne Scheisse: Hat ja schon 120tkm gelaufen und ich denk mir so, da mach ich an meinem 1.1er einen Service Audi Motoren mit 100tkm wo alles fritte ist, die Kiste würde ich nur noch anzünden
    Du möchtest im Smalltalk antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  10. 5 Peugeot-Freunde bedanken sich bei wevi für den hilfreichen Beitrag:

    adomorlanosval (04.05.2019),atagnajess (23.04.2019),nkuhnenrocio (04.07.2020),oeyrobfr (26.04.2019),rrquartaver (03.05.2019)

  11. #6
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    26.03.2019
    Beiträge
    4
    19 Danke in 4 Beiträgen
    Hi und danke für die Antworten.
    Eigentlich ging es hauptsächlich darum, ob man während der Fahrt (noch beim Rollen zur Ampel) den Gang schon ausnehmen kann.

    Beispiel: Wenn vor mir bei 70 km/h im 6. Gang die Ampel auf rot springt, bremse ich ab, bleibe ich Gang bis 1000 Umdrehungen, nehme den Gang raus und Rolle bis zum Stillstand in neutral. (Ist das schädlich für irgendwelche komponenten, oder verschleißt dabei etwas??)
    Jedes Mal die Gänge durchschalten zwecks Motorbremse müsste ja auch ziemlich auf die Kupplung gehen. Da kann man sich bestimmt drüber streiten, ob man lieber die Beläge der Bremse, oder der Kupplung wechseln mag.

    Was sagt ihr dazu?


    Viele Grüße Dominic
    Du möchtest im Smalltalk antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  12. 4 Peugeot-Freunde bedanken sich bei dome_rr für den hilfreichen Beitrag:

    adomorlanosval (04.05.2019),nkuhnenrocio (04.07.2020),oeyrobfr (26.04.2019),rrquartaver (03.05.2019)

  13. #7
    Junior Member
    Registriert seit
    25.06.2020
    Beiträge
    20
    2 Danke in 2 Beiträgen
    Das Thema hat mich ebenfalls schon immer interessiert, da man ja sein Baby möglichst schonend von A nach B bewegen will.

    Ich bin echt froh über das Thema hier gestolpert zu haben und wollte mich nur kurz bedanken, es waren doch einige nützliche Infos dabei.
    Du möchtest im Smalltalk antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  14. Ein Peugeot-Freund hat sich bei Sactiony für den hilfreichen Beitrag bedankt:

    nkuhnenrocio (09.07.2020)

  15. #8
    Senior Member Avatar von wevi
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    1.783
    490 Danke in 289 Beiträgen
    Da hast du recht, bei jedem Schaltvorgang belastest du wieder deine Kupplung, Ausrücklager usw.
    Vom 6. einmal alle Gänge durchrühren würde ich nicht machen, dann kannste lieber mehr die Bremsen belasten, die kosten weniger und sind einfacher zu wechseln.

    Was auch viele machen, auskuppeln, auf die rote Ampel zurollen und dann schon im Rollen den ersten Gang reindrücken. Damit versaut man sich das dünne Schaltgestänge und ich glaube für die Synchronringe ist das auch nicht so gesund.

    Wenn man das unbedingt machen möchte lieber nen kleinen Zwischengasstoß dabei geben, ansonsten passt das nicht von der Motordrehzahl zu der sich bewegenden Getriebeübersetzung.

    Aber ansich würde ich es lieber lassen, unnötige Belastung, erstmal im Zweiten bleiben oder halt geduldig warten bis man steht.

    Mein Mercedes hat gerade mal 120tkm, ich glaube der ältere Mann hat den ersten Gang auch immer penetriert, merkt man etwas an den Schaltstangen und wenn man den Ersten einlegt und genau reinfühlt merkt man gaaanz leicht ein schlagen im Getriebe, da ist bestimmt nen Synchronring leicht angebumst. Ist nen Benz Getriebe, das hält trotzdem ne Million aber für jemanden der das spührt ist es schon nervig.


    Sowas kann man sich echt schnell versauen, bei meinem 106 funktionierte das knapp 300tkm ohne Probleme, dann hab ich eine Woche meine damalige Freundin fahren lassen und der Wagen war ruiniert.

    Die hat die Schaltstangen richtig verbogen, die ist auch auf die roten Ampeln zugerollt und hat ersten Gang reingedrückt aber wie sie das gemacht hat war krass. Die hat nicht einfach nur gedrückt, die hat sich sogar reingelehnt und ihr Körpergewicht mitbenutzt. Der Wagen schaltet scheisse, klar, drückt voher mit ihren 60kg gegen eine kleine Schaltstange die so groß ist wie ein Bleistift
    Du möchtest im Smalltalk antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  16. Ein Peugeot-Freund hat sich bei wevi für den hilfreichen Beitrag bedankt:

    nkuhnenrocio (09.07.2020)

Ähnliche Themen

  1. ABS regelt kurz vor Stillstand
    Von wergan im Forum Peugeot 406 Forum
  2. Komisches Geräusch im Stillstand
    Von MoeEllis im Forum Peugeot 206 Forum
  3. noch eine Frage zum Thema Kupplung
    Von Leo01 im Forum Peugeot 106 Forum
  4. Bremsen vibriert kurz vorm Stillstand
    Von Melinda im Forum Peugeot 206 Forum
  5. Anomalie Airbag bis zum Stillstand
    Von Naukluft im Forum Peugeot 206 Forum
Über .:Peugeotboard.de
Seit 2004 bietet das Peugeotboard eine Plattform für alle Peugeot-Fahrer. Im Peugeot Forum wird von A wie Anomalie der Abgasreinigung, über H wie Hybrid bis Z wie Zahnriemen alles diskutiert. Rat und Tat gibt es für ältere und aktuelle Peugeot-Modelle. Das Peugeotforum spricht die Fahrer aller Modelle an. Auch Fahrer ältere Modelle, wie der Peugeot 307 oder der Peugeot 306, finden Hilfe.