Peugeot 106 Forum
Peugeot 106 Betriebsbremse (Bremse) hinten zu stark

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    31.08.2016
    Beiträge
    2

    Peugeot 106 Betriebsbremse (Bremse) hinten zu stark

    Hallo Forum,

    ich habe ein Problem und komme alleine nicht weiter:

    peugeot 106
    baujahr 2003
    1,1L 60PS
    4 Loch
    KEIN ABS
    KEIN lastabhängiger bremskraftregler an der achse sondern IM radbremszylinder hinten
    160.000km gelaufen
    checkheftgepflegt von peugeot, da firmenfahrzeug aus erster hand (also keine bastelbude oder sowas)

    der wagen hat ein paar jahre gestanden, als ihn abgeholt hatte, und die bremse war sehr fest mit wenig und ungleicher wirkung...also habe ich mich an das problem gemacht und den übeltäter sehr schnell ausfindig gemacht: die radbremszylinder hinten waren unddicht....der rest der bremse sah ziemlich neuwertig aus und schien schonmal neu gemacht worden zu sein.

    also die beiden radbremszylinder neu gemacht, die vorderen bremssättel gereinigt und gangbar gemacht, die bremsflüssigkeit gewechselt, entlüftet und jetzt kommt das problem:

    der wagen bremst hinten gleichmässig aber viel zu stark..!! bei der kleinsten bremsung blockieren die räder hinten sofort( aber die vorderen nicht). wenn man insgesamt stark bremst blockieren alle räder, aber auch da blockieren erst die hinteren! bei einer normalen bremsung aus 20-30km/h blockieren nur die hinteren( getestet auf schotter und auf asphalt)

    ich habe folgendes schon ausprobiert:

    HBZ gewechselt (2 andere, also 3 insgesamt)
    komplette bremse hinten sogar mit ankerplatte
    komplette bremse vorne mit bremssättel usw(ebenfalls 2mal also insgesamt 3)
    mehrfach mit gerät entlüftet

    bei dem nachsteller handelt es sich um die variante mit den gegenläufigen rasten also nicht um die mit dem rädchen zum einstellen. hier habe ich alles ausprobiert von ganz fest bis auf erster raste.

    das zweite problem ist dass sich kein richtiger pedaldruck aufbauen lässt. das ist mir zwar schon mehrfach gelungen, aber auch dann bleibt das problem mit den hinten zu starken bremsen bestehen.

    ich vermute zwar dass sich das problem genau da irgedwie befindet und an der einstellung scheitert, aber irgendwie meine ich auch schon alles ausprobiert zu haben und komme nicht weiter!

    ich wäre um jede idee und jeden tip dankbar!

    ich habe schon vermutet ob die leitungen am hbz falsch angebracht waren....theoretisch dürfte nicht aber man weiss ja nie.. hat da vielleicht jemand nen genauen verlauf für mich?ich habe sie so zwar übernommen wie vorgefunden aber das war in der tat das einzige am auto was mir nach selbstgemacht aussah..

    ich würde mich echt über hilfreieche tipps freuen..ist inzwischen eine ehrensache geworden(habe vor über 25 jahren kfz gelernt aber nie gearbeiet seitdem nur hin und wieder ein bisschen selbst gebastelt) möchte deswegen auch nicht in die werkstatt sondern es selbst lösen !

    so ich hoffe ich habe alle wichtigen informationen aufgescgrieben !

    Vielen dank im voraus!

    oliver

    Ähnliche Themen

    1. Bremse hinten Peugeot 105
      Von Trox im Forum Peugeot 104 Forum
    2. Xenon blendet zu stark?!
      Von rc-heinz im Forum Peugeot RCZ Forum
    3. Betriebsbremse hinten bei Peugeot 106 ungleich
      Von graubruder im Forum Peugeot 106 Forum
    4. Auspuffhalterung hinten stark angerostet
      Von GriPPe im Forum Peugeot 307 Forum
    5. PUG 106 ruckelt stark
      Von Bjoern911 im Forum Peugeot 106 Forum
    Du möchtest im Peugeot 106 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  2. #2
    Senior Member Avatar von Peugeotheizer
    Registriert seit
    03.07.2015
    Beiträge
    127
    10 Danke in 7 Beiträgen
    Moin,
    Hatte ich auch schon an 3 Fahrzeugen,
    An der Hinterachse wurde alles neugemacht, weil die bremsleistung aufgrund verhärteter Beläge und rostiger Trommel nicht mehr zum blockieren reichte...
    Hinterachse blockiert als erstes, weil neue bremse und Fahrzeuge hinten leicht, die Bremse muss nichts leisten und blockiert sofort, in Verbindung mit alten Belägen an der Vorderachse verstärkt sich der Effekt...
    Du kannst vorne auch alles neu machen, was vielleicht etwas bringt.... Andererseits kannst du auch weiterfahren bis sich hinten die Bremse mehr Abnutzt, dann wird es auch weniger, die Nachstellung ist auch nicht so toll...
    Überprüf auch mal die Vorspannung der Handbremse...
    Du möchtest im Peugeot 106 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  3. #3
    Senior Member Avatar von Schrauber 60
    Registriert seit
    27.02.2014
    Ort
    38820
    Beiträge
    1.771
    469 Danke in 360 Beiträgen
    Mahlzeit,

    gut beschrieben und verzweifelt. War ich auch bei dem 106 meiner Tochter und dann kam nach 14 Tagen Teiletausch erst meine Erkenntnis.
    2 Bremsleitungen waren am Hauptbremszylinder (HBZ) vor dem Kauf in einer Werkstatt vertauscht worden . Ist eine X Bremse, siehe Bild unten mit dem Kreislauf.
    Leitungsverlauf siehe oben. Am 106 und 205 nochmals heute nachgesehen
    Und bitte berichten ob es das war.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_7819.JPG 
Hits:	6 
Größe:	66,8 KB 
ID:	27402

    Bild geht nicht mehr zum drehen
    ein Pup ist kein Pfeil, gut Ding braucht lang Weil

    1. Auto ca. 1980 Moskwitsch Kombi Zweisitzer
    danach 2 Stück 2140 Moskwitsch Kombi 5 Türer
    ab ca. 1992 Peugeot 205 1,4 Liter 5 Türer
    Ab 1993 Lada 1500 Limousinen – 2 Stück
    danach Lada Kombi 1700i
    2002 Laguna Kombi 2,2 Saugdiesel mit 0 Problemen
    2012 Peugeot 106 1,1 Liter Dreitürig 2. Aufbau nach ZKD Schaden in 2016
    + Peugeot 205 Cabrio in 2017, auch ein sehr schönes Auto
    bereits 3x in der Werkstatt gewesen ab 1980
    Du möchtest im Peugeot 106 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  4. #4
    Threadstarter
    Junior Member
    Registriert seit
    31.08.2016
    Beiträge
    2
    Guten Morgen

    Und Danke euch für die Mühe und antworten ! Hatte gestern schon was dazu geschrieben, aber das scheint hier verschluckt worden zu sein .

    Bevor ich das alles nochmal schreibe .... das mit der Handbremse überprüfe ich nochmal, aber wenn das so normal wäre alles, wäre das eigentlich fatal ! Nasse Straße, Kurve, leichte Bremsung - das würde schon reichen ... das kann ich unmöglich so lassen !

    Und Danke für das Bild! Ausm Kopf kann ich schon fast sagen, dass das nicht so angeschlossen ist, wie es auf dem Bild zu sehen ist ! Hatte die bremsleitungen schon nachverfolgt und wie gesagt waren am hbz schon selbstgemachte farbliche Markierungen, was mich da schon etwas verwundert hat ! Hatte das alles so übernommen, weil ich keinen zuverlässig richtigen anderen Verlauf finden konnte.... aber ja das könnte schon die Lösung, der Fehler sein!

    Kann erst morgen Bzw übermorgen weitermachen und werde berichten ! Vielen Dank erstmal !

    Und Grüße :-)
    Du möchtest im Peugeot 106 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

  5. #5
    Senior Member Avatar von wevi
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    1.322
    194 Danke in 165 Beiträgen
    Also ich hab auch die normale Ausführung ohne den Regler außen, meine Hinterachse bremst kaum mit, bei mir läuft fast alles über die vordere Bremse.

    Hab vorne 240 240 oder sowas und hinten 60 60 aber vorne hab ich die 16v Sättel mit belüfteten Bremsscheiben, da hab ich zurzeit das ATE Powerdiscs Set drauf. In der Hinterachse hab ich auch neue Regler und ein neues Komplettset von ATE.
    Du möchtest im Peugeot 106 Forum antworten? AnmeldenJetzt kostenlos anmelden.

Ähnliche Themen

  1. Bremse hinten Peugeot 105
    Von Trox im Forum Peugeot 104 Forum
  2. Xenon blendet zu stark?!
    Von rc-heinz im Forum Peugeot RCZ Forum
  3. Betriebsbremse hinten bei Peugeot 106 ungleich
    Von graubruder im Forum Peugeot 106 Forum
  4. Auspuffhalterung hinten stark angerostet
    Von GriPPe im Forum Peugeot 307 Forum
  5. PUG 106 ruckelt stark
    Von Bjoern911 im Forum Peugeot 106 Forum
Über .:Peugeotboard.de
Seit 2004 bietet das Peugeotboard eine Plattform für alle Peugeot-Fahrer. Im Peugeot Forum wird von A wie Anomalie der Abgasreinigung, über H wie Hybrid bis Z wie Zahnriemen alles diskutiert. Rat und Tat gibt es für ältere und aktuelle Peugeot-Modelle. Das Peugeotforum spricht die Fahrer aller Modelle an. Auch Fahrer ältere Modelle, wie der Peugeot 307 oder der Peugeot 306, finden Hilfe.