Hallo zusammen!

Seit ein paar Tage habe ich mich hier angemeldet und schon aktiv geworden. Ich komme aus Österreich, ich bin 33 und DI der Elektrotechnik von Beruf. Eigentlich komme ich aus Serbien, aber seit 2012 wohne ich in Österreich und mittlerweile fühle ich mich da wie zu Hause

Mein erstes Auto war Fiat Punto Classic 1.2 8V BJ 2006, bzw. variante die in Serbien produziert wurde - Zastava 10 (Lizenz von Fiat, später hat Fiat Fa. Zastava gekauft und jetzt produzieren sie dort 500L). Das Auto war klein und ohne Klima, aber für mich war perfekt, weil es mein war Ein Auto zu haben ist viel viel besser als kein Auto. Damit war ich in Griechenland, in Österreich, hat immer funktioniert. In Serbien kann jede Werkstatt Punto reparieren und die Teile sind ganz günstig.

Hier in Ö habe ich einen Peugeot 207 Ö3 Edition 1.4 73PS gekauft. Im Vergleich zum Punto ist 207 viel besser, größer, schöner, bequemer, viel mehr Ausstattung, leiser usw. Ich war Versicherungsstufe 9, daher waren 73 PS perfekt, aber der Motor war fürs Auto ganz schwach. Punto 1.2 8V war mit seinem Gewicht schneller. Ein paar Problemchen hatte ich mit dem auto, obwohl es nicht viel km hatte (mit 57k gekauft, mit 105k verkauft). Gebläse fürs Klima war kaputt, Reparatur 450€ (für mich unglaublich teuer!!!), Feder hinten gebrochen, Auspuff wurde geschweißt, Trommel hinten fest, Zündspule getauscht... Nicht ganz zuverlässig, aber war bequem und ich bin damit gerne gefahren.

Vor zwei Jahren haben wir das Baby bekommen und ich brauchte ein Auto mit großem Kofferraum. Unser Auswahl war Peugeot 308 SW 1.6 e-HDI 112PS ETG6 Allure Babylon Red mit 50kkm, BJ 2012. Das Auto ist geräumig und wir sind damit zufrieden. Super für Familie. Babylon Red ist für mich die schönste Farbe, aber Renault Desire Rot und Mazda 3 Rot wären perfekt. Zwei Jahre und 32kkm überhaupt keine Probleme, nur einen Unfall, den ich verursacht habe Also, 308 mit HDI sollte ganz zuverlässig sein. Mein Freund hatte 308SW BJ 2009, mit 120kkm gekauft und mit 240kkm verkauft, keine Probleme, Kupplung und Turbo OK (Kupplung war bei 240kkm zum Tauschen), nur Verschleißteile. Das war für mich eine Empfehlung dieses Auto zu kaufen.

Letztes Jahr hatte ich einen Unfall, nicht zu schlecht aber beide Airbags haben sich geöffnet. 308 ist gut konstruiert, die Teile haben Soll-Bruchstellen. Stoßstange war kaputt, aber Kotflügel habe ich einfach zurück gebracht, Scheinwerfer-Halterung konnte man ersetzen. Das Auto war fahrbereit, Kühler war OK, nichts wichtiges war kaputt, nur jede menge Kunststoffteile. Das einzige Manko ist Beifahrer Airbag, obwohl kein Beifahrer da war, Airbag hat sich geöffnet und Airbag Klappe auf Armaturenbrett hat die Windschutzscheibe gebrochen (?!?). Zusätzliche Kosten völlig ohne Grund. Kostenvoranschlag in freier Werkstatt ca. 7000€, ich habe gesagt keine Chance, zu teuer. Ich habe mich damit beschäftigt, und festgestellt, dass Autos nicht zu kompliziert sind. Peugeot Servicebox habe ich besorgt und das Auto selber eingerichtet, damit ich nach Serbien fahren kann. Es war ein Abenteuer 700 km mit kaputtem Auto und über die Grenze zu fahren, aber ich habe es geschafft. Langsam hinter LKWs 80 km/h, es hat 12 Stunden gedauert und am Ziel hat Boardcomputer noch 700km Reichweite gezeigt Reparatur in einer Peugeot Werkstatt hat 3000€ gekostet, also die Fahrt war 4000€ wert.

Seitdem habe ich die Interesse für Autos bekommen. Ich habe Haynes Manual und Servicebox besorgt und begonnen zu lernen. Da ich ein eine technische Ausbildung habe (Elektronik) ist für mich nicht schwierig Prinzipien zu verstehen - ich bin ein Streber. Aber ich habe nie mit dem Werkzeug gearbeitet, und in dem Bereich versuche ich meine Fähigkeiten zu verbessern. Ich möchte mehr und mehr beim Auto selber machen, und ich hoffe, dass ihr mir dabei helfen könnt. Ich stehe allen gerne zur Verfügung, in Bereichen wo ich ein Experte bin.

Also, viel geschrieben, jetzt mache ich den Schluss...

LG,
vnguitar