Hallo zusammen,

gestern wollte ich meinem kleinen neue Bremsen hinten verpassen.
Nun musste ich, nachdem ich so ziemlich alles demontiert hatte, feststellen, dass die Bremsscheiben mit dem Radlager zusammen hängen.
Der Teilehändler sprach von sowas, meine dann aber, dass das bei mir laut Liste nicht so wäre.
Habe nun die falschen Scheiben hier und muss die wechseln.

1. Frage: Ist das sehr aufwendig und ohne großes Werkzeug machbar. Habe momentan nicht allzu viel zeit und verkauft werden soll der Wagen sowieso bald. Und Kosten? Normale Scheibe + Beläge waren jetzt so ca. 55€
Aber dieses Geraffel mit Lager und ABS Ring etc. ist bestimmt teurer?


Jetzt etwas viel wichtigeres:

Ich hatte den Bremsbelaghalter demontiert, dies ist nötig, um die Scheibe zu demontieren (Wäre sie nicht mit dem Radlager verbunden)

Ich hab dann anschließend alles wieder zusammen gesetzt und musste etwas seitlich drücken, damit die Beläge wieder rein gehen (Kolben nicht zurück gestellt, hat ja vorher auch gepasst)

Und plötzlich lief mir da ein guter Schluck Bremsflüssigkeit raus.
Ich dachte ich hätte die Manschette oder irgendwas beschädigt, aber da sieht alles gut aus.

Daraufhin habe ich die Beläge wieder raus genommen und alles noch einmal ordentlich zusammen gesetzt.

Kein Druckverlust, keine Undichtigkeit, alles "in Ordnung"

Jetzt vermute ich, dass ich den Bremskolben durch das seitliche Drücken der Beläge etwas gekippt oder Druck in nicht ganz vorgesehene Richtungen gebracht habe, sodass dort etwas Flüssigkeit entweichen konnte.

Bin trotzdem etwas beunruhigt, kann hier jemand Entwarnung geben?


Grüße