Kopfdichtung 2,2HDI 4HW die zweite
Nachdem ich einige abschreckende Berichte über den Wechsel der ZKD beim P807 gelesen hatte ging ich selbst mit etwas Bauchweh an den Wechsel der ZKD.
Eigene Erfahrung hatte ich bis jetzt nur mit 3 verschiedenen Benzinern gemacht an denen ich die ZKD gewechselt hatte.
Ohne Probleme aber eben kein moderner Diesel.
In einem Beitrag hatte ich gelesen dass eine Werkstatt die ZKD im eingebauten Zustand gewechselt hatte.
Also hab ich mich in gleicher Weise versucht, die Aggregate demontiert damit ich den Motor nach vorne gekippt bekomme, den Krümmer und den Motorbock oben rechts am Zahnriemen gelöst (Seitenangabe immer in Fahrtrichtung) dabei die Ölwanne unterbaut usw.
Nockenwellenrad abgesteckt Schwungscheibe fixiert Zahnriemen abgenommen, Kühlerpaket ausgebaut Klimakühler incl. Pumpe nach unten gelegt usw.
Als ich den Motor noch vorne gekippt hatte, sah ich dass die Einspritzdüsen im Zylinderkopfdeckel verschraubt sind.
Nach abnehmen des Plastikdeckels vom Zylinderkopf erkannt dass der Ausbau vom Zylinderkopf nur in dieser logischen Reihenfolge geht:
1. Plastikdeckel vom Zylinderkopf abbauen
2. Einspritzdüsen herausziehen
3. Zylinderkopfoberschale abbauen
4. Nockenwellen ausbauen
5. Dehnschrauben lösen
6. ZKD wechseln

Bereits beim Versuch den Injektor 2 zu ziehen bin ich mit meinen Werkzeugen gescheitert.
Was weniger an den Werkzeugen oder mir lag sondern mehr an der Konstruktion des Zylinderkopfes.
Doch der Reihe nach.
Da sich der Injektor mit meinen vorhandenen Werkzeugen nicht lösen ließ habe ich mir das entsprechende Spezialwerkzeug bestellt und damit versucht.
Mit diesem Werkzeug habe ich einen Injektor beschädigt und die Zugspindel des Werkzeuges war auch im Eimer.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20170108_173804.jpg 
Hits:	13 
Größe:	46,7 KB 
ID:	24024
Danach hab ich mir noch einen Gleithammer besorgt. Auch kein Erfolg.
Resigniert habe ich das beschädigte Gewinde des Injektors nachgeschnitten und alles wieder zusammengebaut.
Der Wagen wollte aber nicht mehr anspringen.
ADAC fand keinen Fehler.
Abgeschleppt in eine Peugeotwerkstatt.
Die haben ihn noch mal kurz zum Laufen bekommen, und festgestellt dass Injektor 1 defekt ist.
Nach 10 min ging der Motor aus weil die Dieselpumpe nur noch 100 Bar Druck aufbaut.
Auf meine Frage was bei ihnen denn ein Wechsel der ZKD kosten würde bekam ich nur ein nachsichtiges Lächeln und die Erklärung warum sich die Injektoren nicht lösen lassen:

Der Zylinderkopf des 2,2HDI Baureihe 4HW wurde so gefertigt dass die Injektoren am Brennraum in einer 40mm langen Passung eingepresst sind.
Durch die Übergangspassung kommt es wohl im Laufe von 200tkm oder etwa 3300 Betriebsstunden dazu dass die beiden Komponenten miteinander verschweißt sind. Ein Lösen der Injektoren nur noch zerstörerisch möglich ist.
Diese Info bekam ich vom Meister der Peugeotwerkstatt, nachdem ich um ein Angebot zum Wechsel der ZKD nachgefragt hatte.
Er erzählte mir dass er selbst damit schon seine Erfahrungen gemacht hat.
Ein Kunde hat vor einigen Jahren seinen Wagen (dieser 807 war erst 5Jahre alt) zum Wechsel der ZKD zur Reparatur abgegeben.
Beim Versuch den ersten Injektor zu Wechseln haben sie den Injektorkopf glatt abgeschert.
Daraufhin haben sie den Motor an eine Maschinenbaufirma geschickt welche die Injektoren herausgebohrt und geschnitten hat.
Die gesamte Reparatur hätte damals um die 8000€ gekostet.
Mich hat der Werkstattaufenthalt 115€ gekostet.
So ganz umsonst war es jedoch nicht, nach getaner Arbeit hatte der Kfz-Meister wohl nicht mehr viel in der Werkstatt zu tun (17:00Uhr 23.12.2016).
Ihm hat es wohl gefallen dass ich ein sehr interessierter Zuhörer bin, bis 18:00Uhr hat ein für mich gigantischer Wissenstransfer stattgefunden.
Habe Unglaublich viel Fachwissen bezüglich Commonrail Diesel erhalten und auch an einigen in der Werkstatt zerlegt stehenden Motoren gezeigt bekommen.
Am Schluss hat er mir angeboten meinen Wagen kostenlos zu Verschrotten…….
Ich habe dankend abgelehnt.
Meine Antwort: Ich bin Werkzeugmacher, Maschinebautechniker, Schweißfachmann...... ich gebe noch nicht auf!
Mit meinem Bruder wieder nach Hause geschleppt.
Meine Frau hat 4 Tage später einen 807 2,2HDI Bj2003 nur 20km entfernt in der Bucht gefunden.
Laut Anzeige Motor und Getriebe OK.
Habe ihn für 450€ genommen, Motor mit Restauto drum herum.

Die Geschichte geht weiter im nächsten Beitrag.